home-banner-thumb

Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg e.V.

contact no thumb new

0228/9692670

Mieter-Solvenz-Prüfung

Mieter-Solvenz-Pruefung

Wer neue Mieter sucht, sollte kein finanzielles Risiko eingehen.

 

 

Schützen Sie sich

„Bonn muss mit dem Herzen Beethovenstadt werden“ – Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg fordert zum Jubiläum ein Programm der „Bonner Einmaligkeiten“ (31.03.2016)

Das Festjahr 2020 ist wohl die letzte Chance für die Beethovenstadt Bonn, als Geburtsort des bekanntesten Klassikers auch in der Welt bekannt zu werden. Dazu müsse es gelingen zum 250. Geburtstag nicht nur verbal, sondern „mit dem Herzen Beethovenstadt zu werden.“ Im Editorial der Märzausgabe von Haus & Grund aktuell zeigte der Vorsitzende von Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg, Prof. Hans Rudolf Sangenstedt, Sympathie für den Gedanken, die Verantwortung für das Festivaljahr in die Hände eines spartenübergreifenden, kompetenten und international vernetzten Intendanten zu legen: „Die Bordmittel der städtischen Stabsstelle 2020 reichen mir jedenfalls nicht“. Gleichzeitig setzt er sich für ein Programm der „Bonner Einmaligkeiten“ ein: „Bonn muss bieten, was andere nicht bieten können“.

Herausgestellt werden sollten daher die Bonner Beethoven-Spezialitäten, das Geburtshaus, die Stationen des jungen Beethoven am Rhein, das ihn prägende kurfürstliche und kirchliche Umfeld, seine Lehrmeister und Freunde. Auch der Beethoven-Weg bedürfe der Auffrischung. In der Bonner Bevölkerung gäbe es einen erheblichen Nachholbedarf im Wissen über ihren großen Sohn. Der Komponist habe Bonn mit 22 Jahren Richtung Wien verlassen und lebte somit so lange in seiner Geburtsstadt, wie Mozart in Salzburg. Die Identität zwischen Salzburg und Mozart sei in der Welt unbestritten.

Seit jeher habe Bonn Probleme, Beethoven in der Stadt den Rang zuzuordnen, der ihm zustehe. Ob Geburtshaus, Denkmal oder Festivals, nicht kommunalpolitisches, sondern vor allem privatbürgerschaftliches Engagement habe sich um Ludwigs Erbe bemüht. Ihm sei der Bau des Denkmals, das 1889 gerettete Geburtshaus und der dauerhafte Erhalt des Beethovenfestes zu verdanken. Auch das inzwischen gescheiterte Bemühen um ein Festspielhaus sei privater und privatwirtschaftlicher Initiative entsprungen. Drei eher unbedeutende Straßen/Plätze wurden dagegen vom Stadtrat nach Beethoven benannt.


Verantwortlich:
Rechtsanwalt Helmut Hergarten,
Hauptgeschäftsführer von
Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg

Aktionspartner

get service logo

Haus Grund SWB Starke Partner

Heizspiegel Bonn 2014