Haus & Grund-Vize Helmut Görgen ist seit 50 Jahren selbstständiger Architekt – Hauptgeschäftsführer Helmut Hergarten bezeichnet ihn als einen der wichtigsten Berater des Eigentümerverbandes (10.12.2015)

Bornheim/Bonn – Einer der wichtigsten Berater in der Eigentümergemeinschaft von Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg ist der stellvertretende Vorsitzende Helmut Görgen aus Bornheim-Waldorf. Er blickt in diesen Tagen auf ein besonderes Berufsjubiläum zurück. Görgen ist seit 50 Jahren selbstständiger Architekt. Er begann 1965 „mit Tusche und Reißbrett“ die Planung von Bauwerken, die auch heute noch das Gesicht seiner Heimatstadt prägen. Heute gehört Görgen, so berichtet Hauptgeschäftsführer Helmut Hergarten, zu den bekanntesten Service-Gesichtern des mit 6100 Mitgliedern größten regionalen Eigentümerverbandes an Rhein und Sieg. Als Haus & Grund-Gutachter und Bauberater eröffnet er zahlreichen Mitgliedern Wege aus der Planungssackgasse. Dabei beschränkt sich Görgen nicht nur auf architektonische Fragen, auf Gestaltung oder Sanierung. Er gibt auch Tipps und Hinweise für energetische Baumaßnahmen oder die Verwendung von Werkstoffen und Materialien, die eine positive Wirkung auf den Klimaschutz haben. Auch wenn es um Hochwasser- und Überflutungsschutz geht, weiß Görgen Rat. Positiv sind seine guten, oft persönlichen Kontakte, in die Bau- und Planungs- sowie die Kataster- und Vermessungsämter. Der Spross aus dem Vorgebirge, zweisprachig aufgewachsen, weiß, dass man in den Verwaltungen am Vorgebirge auch schon mal gerne Probleme in der Heimatsprache thematisiert und löst.

Helmut Görgen, der ebenfalls seit 45 Jahren Mitglied der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen ist und dort die Interessen seines Berufsstandes mit 30.000 weiteren Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplanern solidarisch vertritt, ist bei Haus & Grund nach dem Vorsitzenden Prof. Dr. Hans Rudolf Sangenstedt neben dem ehemaligen Chef der Sparkasse Bonn, Michael Kranz, zweiter Mann im geschäftsführenden Vorstand und damit einer der Weichensteller für die Vereinsarbeit.

Der 73-jährige lebt in Waldorf. Vom Ruhestand ist bei dem Vater von vier Kindern keine Spur zu finden. Von dort aus arbeitet er nicht nur in der Bauberatung, sondern auch als Gutachter, z.B. bei der Wertermittlung von Immobilien und Grundstücken. Zu seinen Spezialitäten gehört auch die Klärung der Aussichten und Chancen von Bauvoranfragen. Älteren Menschen steht er mit seinem speziellen Wissen über den Umbau barrierefreier Wohnungen zur Verfügung.

Zu seinen architektonischen Kindern zählen u.a. zahlreiche Wohn- und Geschäftshäuser in Bornheim, außerdem der Kliehof, das Einkaufszentrum Hellenkreuz und der Umbau des ehemaligen Klosters an der Secundastraße. Für den Orden der Vinzentinerinnen im Bistum Paderborn baute er mehrere Jahre lang Klöster oder andere Gebäude der Gemeinschaft. Spezialisiert war Görgen auch auf Bau und Restaurierung gastronomischer Betriebe. In Bonn und Köln tragen ungefähr 50 Betriebe, z.B. in Bonn Sudhaus und Bären, seine fachliche Handschrift.


Verantwortlich:
Rechtsanwalt Helmut Hergarten,
Hauptgeschäftsführer von Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg