OB-Wahl 2015: Stillstand im Wahlkampf wäre für Bonn „schlimm und schädlich" - Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg hofft auf Stadtspitze mit Verwaltungserfahrung (15.09.2014)

„Bonn braucht in Zukunft eine Stadtspitze, die das Verwaltungsgeschäft auf Grund ihrer Ausbildung und Berufserfahrung beherrscht" erklärt der Vorsitzende von Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg, Prof. Hans Rudolf Sangenstedt. Die politischen Parteien müssten unbedingt vermeiden, Bewerberinnen oder Bewerber zu präsentieren, die, wie in den vergangenen 20 Jahren, erst auf dem Chefstuhl begännen, das Verwaltungsgeschäfts zu erlernen.

In „Haus & Grund aktuell" hofft Professor Sangenstedt, dass die Suche nach der neuen Spitze über die Grenzen von Bonn hinausgehe, denn, so seine Diagnose, „aus dem aktuellen politischen Personal vor Ort drängt sich wahrlich niemand auf". Gleichzeitig forderte der Jurist vom Stadtrat und vom amtierenden Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch, bis zum Wahltag im September nächsten Jahres Stillstand in der Kommunalpolitik zu vermeiden. Das wäre „schlimm und schädlich für unsere Stadt". Die politische Arbeit müsse weiter gehen, vor allem bei der Stadtgestaltung am Bahnhof, wo dringender Handlungsbedarf bestehe und kein weiteres Jahr verloren gehen dürfe.

In seiner Bewertung der aktuellen kommunalpolitischen Situation bedauerte Sangenstedt die Aufhebung der Doppelspitze in der Kommunalverfassung. Er trauert dem Modell nach, in dem bis 1994 der Oberbürgermeister als Ratsvorsitzender für die Repräsentation und der Oberstadtdirektor für die Geschäfte der Verwaltung zuständig gewesen sei. Da es aber auch künftig beim direkt gewählten Oberbürgermeister bleibe, brauche Bonn einen Nachfolger von OB Nimptsch, der fähig sei, die „Konzentration aller Führungsfunktionen auf eine Person" beruflich zu tragen. Sangenstedt erwartet außerdem, dass es mit einem neuen OB zu einer deutlichen besseren Zusammenarbeit mit dem Stadtrat kommen werde. Er sagt aber auch: „An der aktuellen Situation in Bonn tragen beide Seiten Schuld, also der OB und die Ratsmehrheit".


Verantwortlich:
Rechtsanwalt Helmut Hergarten, Hauptgeschäftsführer von
Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg e.V., Oxfordstraße 2, 53111 Bonn