Mieter-Solvenz-Prüfung

Mieter-Solvenz-Pruefung

Wer neue Mieter sucht, sollte kein finanzielles Risiko eingehen.

 

 

Schützen Sie sich

Aktuelles von Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg

Corona-Pandemie - Hinweise für Mitglieder und Vermieter

Liebe Mitglieder, Gäste und Kunden von Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg,

Sie verfolgen sicherlich ebenso wie wir die aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie. Wir freuen uns, dass unsere Geschäftsstelle in der Oxfordstraße 2 ab dem 4. Mai 2020 wieder zu den üblichen Geschäftszeiten für Sie geöffnet hat (Mo - Do 8.00 bis 17.00 Uhr, Fr 8.00 bis 12.00 Uhr).

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir zu Ihrem Schutz und zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darauf achten müssen, dass sich nicht mehr als zwei Personen gleichzeitig im Empfangsbereich aufhalten und dabei den erforderlichen Abstand einhalten. Hierdurch kann es zu kurzen Wartezeiten auch außerhalb der Geschäftsstelle (Hausflur oder im überdachten Bereich vor dem Haupteingang) kommen, wofür wir um Ihr Verständnis bitten.

Nach dem Eintritt in die Geschäftsstelle bitten wir, dass Sie sich einen Mund-Nase-Schutz aufsetzen; falls Sie keinen dabeihaben sollten, können Sie bei uns eine entsprechende Maske erhalten und ggf. auch kaufen. Außerdem bitten wir um Desinfektion Ihrer Hände.

Nach vorheriger Terminvereinbarung erhalten Sie auch wieder eine persönliche Rechtsberatung, die wir unter Einhaltung der erforderlichen Schutzmaßnahmen durchführen. Da wir jedoch zur Vermeidung von Wartezeiten die Zahl der persönlichen Rechtsberatungen in der Geschäftsstelle reduzieren müssen, bieten wir Ihnen auch weiterhin vorzugsweise telefonische oder Video-Beratungen an. Dies erspart Ihnen zudem unnötige Wege.

Wir informieren Sie weiterhin aktuell und zeitnah über unsere Homepage, den Newsletter und über unsere facebook-Seite.

Veranstaltungen:

  • Der ursprünglich für Samstag, den 28.3.2020 geplante 17. Haus & Grund-Tag nebst Mitgliederversammlung wurde auf Samstag, den 19.9.2020 verschoben.

  • Der Haus & Grund-Jahresempfang (6.5.2020) entfällt dieses Jahr.

Haus & Grund Akademie (Seminare/Fortbildungen):

Antworten zu häufig gestellten Fragen: ("FAQs", etwa: Darf mein Mieter die Zahlung der Miete einstellen? Was ist bei Mängeln? etc.)

Informationen zum Zuschussprogramm (Corona-Soforthilfe):

 

 Wir danken sehr für Ihr Verständnis - und bleiben Sie gesund!

Ihr Team von Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg

Straßenbaubeiträge abschaffen!

Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg unterstützt die Forderung des Bundes der Steuerzahler NRW

 
Was ist ein Straßenbaubeitrag?

Das Land verpflichtet die Städte und Gemeinden, diese Abgabe zu erheben. Werden bei vorhandenen Straßen, Wegen und Plätzen zum Beispiel Fahrbahn, Geh- oder Radweg,  Parkstreifen oder Beleuchtung erneuert, verbessert oder erweitert, ist er zu zahlen.

Wie wird der Straßenbaubeitrag ermittelt?

Kommunalpolitiker entscheiden über Ausmaß und Standards der Baumaßnahmen und  damit über deren Kosten. Per Satzung legen sie die Anteile der Bürger fest. Beides wird  nach Gutdünken entschieden.

Wer ist vom Straßenbaubeitrag betroffen?

Jeder! Eigentümer und Erbbauberechtigte zahlen als Anlieger. Mieter sind indirekt betroffen, weil Eigentümer die Kosten oft in die Kaltmiete einrechnen müssen, um wirtschaftlich zu handeln.

Warum gibt es den Straßenbaubeitrag überhaupt?

Durch die Baumaßnahme soll angeblich für die Anlieger ein besonderer wirtschaftlicher  Vorteil entstehen. Die Höhe dieses Vorteils ist aber nicht objektiv messbar.

Darum ist der Straßenbaubeitrag abzuschaffen:

Er gefährdet die Existenzen der Zahler. Auf die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit wird keine Rücksicht genommen. Ratenzahlungen kosten sechs Prozent Zinsen.

Ein angeblicher wirtschaftlicher Vorteil für Anwohner ist nicht objektiv messbar. Im Gegenteil: Straßenbauprojekte werden oft gegen den Willen der Anwohner durchgeführt.

Die Städte und Gemeinden sind durch das Kommunalabgabengesetz (KAG) NRW vom Land gezwungen, die Kostenanteile der Anlieger festzusetzen. Das erfolgt nach Gutdünken.

Er bietet Anreize, die Instandhaltung zu vernachlässigen. Laufender Unterhaltungsaufwand - komplett aus der Stadtkasse finanziert - wird gespart und die Ausgabe für später notwendige Erneuerungen auf die Grundstückseigentümer abgewälzt.

Wegfallende Beiträge reduzieren Bürokratie und vermeiden Rechtsstreitigkeiten.

Hier finden Sie weitere Informationen:

- Haus & Grund-Geschäftsstelle. Hier können Sie sich auch auf der Unterschriftsliste eintragen.

- Unterschriftenliste zum Download.

- Infoflyer des Bundes der Steuerzahler zum Download.

- Webseite des Bundes der Steuerzahler (Sie werden auf die externe Webseite weitergeleitet)

 

calButton

Facebook

Aktionspartner

get service logo

Haus Grund SWB Starke Partner

Heizspiegel für Deutschland 2018